Software Explo Security

Aus Explo Media
Wechseln zu: Navigation, Suche
Produkt Version Datum Datei
Explo Security 1.0.0.5 06.05.2013 Explo Security

Allgemeines

Explo Security ist eine einfach zu bedienende Software, die zum Umprogrammieren der Systemadresse und des Security-Keys eines Explo-Empfängers verwendet werden kann. Um den Empfänger umzuprogrammieren, wird abhängig vom Zündsystem entweder das Stepperkabel (V1-Serie), oder das Bootloaderkabel (X2-Serie) benötigt.

Die Systemadresse eines Senders kann sicherheitsbedingt nicht umprogrammiert werden.

Anwendung

  • ) Laden Sie die aktuelle Version der Software (siehe Infobox am Anfang dieser Seite) herunter und entzippen Sie die Datei.
  • ) Schließen Sie das Stepperkabel, bzw. Bootloaderkabel an den PC oder das Notebook an und verbinden Sie damit den Empfänger, den Sie umprogrammieren möchten.
  • ) Führen Sie die Explo Security Software aus.
  • ) Stellen Sie die gewünschte Systemadresse und den Security Key ein. Hierbei muss unbedingt die komplette Anzahl an verfügbaren Zeichen angegeben werden. Bei der Systemadresse müssen 5 Zeichen und beim Security Key 2 Zeichen eingegeben werden, selbst wenn die gewünschte Eingabe aus weniger Zeichen besteht (Überschüssige Zeichen werden mit einer davorgesetzten "0" angegeben. Ein Beispiel: Wenn Sie die Systemadresse 600 einstellen möchten, müssen Sie 00600 in das Feld der Systemadresse eingeben. Der Security Key 3 wird dementsprechend mit 03 angegeben. Die Option "Ohne Key" ist gleichzusetzen mit der Eingabe "00" im Feld des Security Keys und stellt die Standardeinstellung dar.
Explo Security 1.png
  • ) Klicken Sie auf Weiter und stellen Sie im anschließenden Fenster die korrekte COM-Port-Nummer ein, an die das Programmierkabel angeschlossen ist. Wenn Sie sich unsicher sind, welches das richtige COM-Port ist, besuchen Sie den Gerätemanager Ihres Computers (Windows) und öffnen Sie den Menüpunkt "Anschlüsse (COM &LPT)".
Explo Security 2.png
  • ) Schalten Sie den Empfänger ein während das nächste Fenster aktiv ist. Sie sollten jetzt optische Rückmeldung vom Empfänger erhalten, die Ihnen signalisiert, dass zwischen Computer und Empfänger eine funktionierende Datenverbindung besteht. Bei Empfängern mit einer seitlichen, roten Empfangskontroll-LED sollte diese jetzt permanent leuchten. Beim RX-5K und RX-1K ist es die rote Batteriestatus-LED, die schnell zu blinken beginnt. Sofern Sie das permanente Leuchten, bzw. das Blinken feststellen können klicken Sie jetzt auf Übertragen.
Explo Security 3.png
  • ) Das nächste Fenster zeigt an, dass die Programmierung abgeschlossen wurde. Empfänger mit einem integrierten Beeper werden die Programmierung akustisch quittieren.
Explo Security 4.png

Problembehandlung

Sollte sich die Software nicht korrekt anwenden lassen, überprüfen Sie bitte Folgendes:

  • ) Wurde bei Verwendung des Bootloaderkabels oder bei Benutzung des USB-Adapters für das Stepperkabel der korrekte Treiber installiert?
  • ) Ist das Kabel korrekt an den Computer angeschlossen?
  • ) Wurde die richtige COM-Schnittstelle ausgewählt?
  • ) Hilft ein Neustart des Computers?

Falls die Programmierung funktionierte (Empfänger konnte wie oben beschrieben programmiert werden und gab eine akustische Rückmeldung aus), der Empfänger sich aber nicht ansteuern lässt:

  • ) Wurden die Systemadresse und der Security Key richtig eingestellt? (Vorzeichen "0" beachten)
  • ) Ist der Sender richtig eingestellt? (Security Key muss im Sendermenü eingestellt werden.)
  • ) Beachten Sie die Fehlerbehandlung unter Problemlösungen: Funkverbindung.

War keiner der oben angeführten Punkte die Fehlerursache kontaktieren Sie uns bitte um weitere Hilfe zu erhalten.